Installation Katalogmodul

Dieser Leitfaden ist ein Hilfsmittel für die Ersteinrichtung des visual-STORE Katalogmoduls.

Übersicht

Installation Katalogmodul

  1. Starten Sie das Installationsprogramm für das visual-STORE Daten-Tool über den VStore Installer.

  2. Folgen Sie den Anweisungen am Bildschirm.

  3. Nach erfolgreicher Installation haben Sie ein neues Icon auf Ihrem Desktop, darüber wird das Katalog-Modul gestartet. 

Vor dem ersten Start des Daten-Tools muss die Benutzer-Datenbank für Ihre Daten eingerichtet werden.

Einrichtung Datenbank

Für die Verwendung einer eigenen Artikel-Bibliothek in visual-STORE ist die Einrichtung einer User-Datenbank notwendig.

  1. VStore Installer starten (diesen finden Sie auch unter C:\VSDaten).

  2. Klicken Sie hier auf: „User-Datenbank installieren“ (bei Neuinstallation).

  3. Für die Rücksicherung einer bestehenden Datenbank klicken Sie auf „User-Datenbank Backup einspielen“ 

    1. bestehende Datensicherungen müssen in C:\VSDaten\Backup gespeichert sein.

  4. Nach der Einrichtung der Datenbank können Sie das Daten-Tool starten.

 

Der angegebene Ordner (C:\VSDaten) ist der Standard-Installations-Ordner, Sie können auch an eine andere Stelle die Anwendung auf Ihrer Festplatte installieren.

Über den Menüpunkt „User-Datenbank Backup erstellen“, können Sie sich jeder Zeit ein Backup Ihrer Daten-Bibliothek erstellen (diese finden Sie dann unter: C:\VSDaten\Backup).

Zugriff auf die Benutzerdatenbank von anderem Client

  • Die Zugriffsdaten auf die User-Datenbank für jeden Client werden im jeweiligen Benutzer- Profil eines Benutzers gespeichert. Daher bei einem Benutzerwechsel muss diese Einstellung einmalig erfolgen.

  • Das Verzeichnis unter C:\VSDaten muss nun noch als sicheres Verzeichnis eingetragen werden, dazu rufen Sie das Programm AddPath2010.exe einmalig aus C:\VSDaten auf.

  • Die Datenbanken VSData und VSUser sollten auf dem gleichen zentralen SQL-Server liegen und Zugriff für alle Clients ermöglichen, dies kann mittels sa Benutzer oder eines speziellen SQL-Server Benutzer ermöglicht werden.

  • VSData ist die Masterdatenbank am SQL-Server (braucht nicht gesichert zu werden). 

  • VSUser ist die Benutzerdatenbank Ihrer eigenen Artikel am SQL-Server (sollte mittels einer automatischen Sicherung gesichert werden).

Verknüpfte Artikel